Le Carlotte, Sinnliche Entdecker

Pledge
Icon close white 3f944adb9c9650063a8c1683e1d9c8ddfee10ac09af1a1b67c773197c39393aa
Loading pp black 533b87cfd338eef8adc058952b8f834fb495f7d439c68cc5c683336f8b4b639b
CULTURE, Education, Design

Widget

Copy and paste the code below on your site or blog
Text copied
Text copied

Le Carlotte, Sinnliche Entdecker

Realisiere gemeinsam mit "leCarlotte" eine neue Art haptischer Bücher für unsere Kinder.

4,662€
46% of 10,000€
-7
Days
Pledge

All or nothing This project will receive all funds raised
only if it reach it's goal.

Le Carlotte, Sinnliche Entdecker

Realisiere gemeinsam mit "leCarlotte" eine neue Art haptischer Bücher für unsere Kinder.

4,662€
46% of 10,000€
-7
Days
Pledge

All or nothing This project will receive all funds raised
only if it reach it's goal.

Wie kam es zum Projekt „Sinnliche Entdecker“

Wir beobachteten ein 3-jähriges Mädchen, das auf dem Boden saß und mit einer Zeitschrift spielte. Die Kleine versuchte die Bilder auf den Seiten mit der klassischen Touch-geste (Daumen-Zeigefinger) zu öffnen. Uns hat diese Beobachtung zum Nachdenken angeregt. Welche haptische Erfahrungen kann ein kleines Kind über ein digitales Gerät erfahren. Touch ist keine Berührung. Begreifen setzt aber das Greifen voraus. Was man nur mit Touch erforscht begreift man nicht wirklich. Besonders ein Kind, das sich seinen Reichtum an Erfahrungen erst noch schaffen muss.   

Der große Bruno Munari hat uns mit seinen Beobachtungen ein wertvolles Vermächtnis hinterlassen: "Ein Kind  erfährt die Welt multisensorisch. Unter allen Sinnen wird der haptische Sinn am häufigsten benutzt. Berührung vervollständigt eine visuelle und auditive Erfahrung,  gibt wichtige Informationen über unsere Umgebung. Der Tastsinn wird dann aber weitgehend vernachlässigt, von den Erwachsenen als unwichtig angesehen, genau den Erwachsenen, die wiederum durch eine restriktive Erziehung konditioniert wurden und vorwiegend auf das Sehen und Hören ausgerichtet sind ".

Bruno Munari’s Beobachtungen wurden zu unserer Mission. Ein einfaches und natürliches Handeln, dem aber heute oft zu wenig Aufmerksam. Wir  schaffen handgefertigte Stoffbücher, die Geschichten greifbar erzählen. Kleine, visuelle und haptische  Kunstwerke, an denen schon sehr kleine Kinder viel Freude haben.

Wie setzen wir die Spendengelder ein?

Haptische Bücher sind eine Leidenschaft, die viele von Ihnen für Ihre Kinder mit uns teilen.
Für uns ist es zu einer echten Mission geworden, für die wir täglich mit Entusiasmus und persönlichem Einsatz arbeiten. So wurde ein anfängliches Hobby zu einem ernsthaften Projekt. Aber auch der beste Wille reicht nicht, wenn das Handwerkszeug nicht geeignet ist. 
Bis heute mussten wir zu vielen von Euch nein sagen, weil wir mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln nicht mehr als eine bestimmte Anzahl von Büchern produzieren können.
Uns fehlen Nähmaschinen und andere professionelle Schneiderutensilien, durch welche die Produktion effizenter wird.  Daher wird ein Grossteil der gesammelten Summe in unsere Werkstatt investiert.
Ausserdem haben wir die Absicht das Projekt wachsen zu lassen und ein Netzwerk von Mitarbeitern zu schaffen wie z. B. Schneiderinnen, Stickerinnen, Pädagogen, Psychologen u.v.a.
Dank Ihrer Hilfe können wir einem Projekt für das Gemeinwohl von Kindern eine wunderbare Zukunft geben.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der Kulturverein "leCarlotte" widmet sich der Entwicklung des Tastbewusstseins, der manuellen Geschicklichkeit und der Ausdrucksfähigkeit von Kindern.
In Zusammenarbeit mit den Eltern begeistern wir Kinder spielerisch schon in den ersten Lebensmonaten für Bücher.
Durch die Aktivitäten des Kulturvereins sind wir in unseren Erfahrungen ständig neu bereichert. Workshops in Horten und Kindergärten, Einführung unsere Metode für Pädagogen oder Lesungen in Bibliotheken und Buchhandlungen stimulieren uns und tragen zur ständigen Evolution unserer Mission bei. Pädagogen, Verbände und auch Familien sind uns wertvolle Mitarbeiter.
In unseren Workshops bedienen wir uns haptisch-sensorischen Büchern, die ausschließlich in unserer Werkstatt gergestellt werden.
Kollektives Wachstum ist eines der Hauptziele unserer Vereinigung. Wir glauben, dass das zukünftige Wohlergehen unserer gesamten Gemeinschaft auf jenen basiert, die ihre Zukunft sind: unsere Kinder.
Sie können zu unserer Mission beitragen, indem Sie unsere Bücher kaufen oder unseren Verein in Bildungsprojekte aufnehmen.

Hinweise:

Die Verwaltung der Prämien erfolgt nach der chronologischen Reihenfolge der Eppela-Unterstützungen. Daher: wer zuerst spendet erhält früher seine Prämie. Also: Spende sofort.

Die Prämien sind zu Sonderpreisen und Crowdfunding-Fans vorbehalten.
Papierbuch "Wohin gehst du, Herr Bo?":
Geschichte von Herrn Bo auf Italienisch, Englisch oder Deutsch.
10 Seiten

Kombinierbares Stoffbuch *
20x20 cm
6 Seiten, Schaumstoffpolsterung.
Kombinierbar, weil Sie die Anzahl und Illustratione  der Seiten auswählen können.
Materialien: Stoffe aus der Kreislaufwirtschaft, handbemalte Baumwolle, Handwerkskunst, einige organische Stoffe.

Gebundenes Stoffbuch *
20x20 cm
Bestehend aus 4 Vorder- und Rückseiten, Polsterung in Poliester.
Materialien: Stoffe aus der Kreislaufwirtschaft, handbemalte Baumwolle, Handwerkskunst, einige organische Stoffe.

Großes gebundenes Stoffbuch *
35x45 cm
Bestehend aus 4 Vorder- und Rückseiten, Füllung aus 100%Maisfaser.
Materialien: Stoffe aus der Kreislaufwirtschaft, handbemalte Baumwolle, Handwerkskunst, einige organische Stoffe.
*: Da es sich um ein handgefertigtes Produkt handelt, könnte die Auswahl der Stoffe variieren.

Signor Bo

Signor Bo ist ein wenig größer als eine Ameise und ein bisschen kleiner als ein Bär...

 
Wie groß ist er denn nun wirklich? Das weiss niemand so genau. Sicher ist, dass er ein netter Kerl ist, ein bisschen komisch und ganz gewiss kein Superheld.
Er ist nicht perfekt und hat seine Grenzen… wie ein jeder von uns.
Trotzallem, in einem Punkt hat er viel mit einem Superhelden gemeinsam: er gibt nicht so schnell auf. Er geht mit viel Lebensfreude und offenen Augen durch die Welt.
Einen Freund zu haben wie Herrn Bo macht den Unterschied aus. Es gibt immer etwas Neues zu entdecken. Es ist gar nicht so wichtig, dass er sein Ziel nicht erreicht. Was wirklich zählt ist seine Reise. Mit seinem Frohsinn bewältigt er jede Situation. Wir schmunzeln über ihn und er regt uns zum Nachdenken an. Vor dem Schlafengehen ist es schön in seinen Geschichten den eignen Tagesablauf zu finden und schon bald wird das “Gute Nacht Herr Bo“  zum Ritual der Gutenachtgeschichte.

1539099710905332 carlotte con signor bo x pinterest

Project created by

LeCarlotte Kulturverein

Wir sind Antonella, Daniele und Sara. 2011 besuchten wir bei Carlo Costa einen Schneiderkurs, wo wir uns kennen lernten. Zu seinen Ehren heissen wir eben Le Carlotte. 
Alles was wir bei Carlo lernten wenden wir in unseren Kreationen an. Handgefertigte Bücher, auf maß geschneidert. 2015 haben wir unseren Kulturverein gegründet, der aktiv in die soziale Struktur unserer Stadt eingebettet ist. Unser Wunsch ist es zu wachsen, Arbeit und Zukunft zu schaffen, die Welt ein bisschen schöner zu machen.